Fit für große Aufgaben

b_200_200_16777215_00_images_presse_pressespiegel_2017_mz-17112017-a.jpg

BILDUNGSZENTRUM Am Tag der offenen Tür informieren sich nahezu 200 Leute.
Die Ausbildung ist tipptopp, fast alle Azubis hier werden nach der Lehre vermittelt.


WOLFEN/MZ - Merle Gradt und Sascha Schilling, Judy Grün und Madeleine Haseloff aus dem ersten Lehrjahr haben jede Menge zu tun: Am Tag der offenen Tür des Bildungszentrums (BZ) Wolfen-Bitterfeld führen sie die Gäste durch ihr Lehrlabor. Immerhin: An die 200 junge Leute, zumeist die, die bald vor einer Ausbildung stehen, haben sich im Laufe des Tages eingefunden.

Berufsfindungsprojekt „Schnupperkids“ im Auftrag der Bayer Bitterfeld GmbH war sehr gefragt

b_200_200_16777215_00_images_presse_presseinfos_2017_Schnupperkids_IMG-20171013-WA0007.jpg

In den Herbstferien 2017 lernten 18 „Schnupperkids“ die vielfältigen Ausbildungsberufe der Bayer Bitterfeld GmbH und ihrer Industrieparkpartner kennen. In der Lehrwerkstatt und im Lehrlabor erwarteten die Schüler/innen interessante Versuche, viele Informationen und natürlich Ausbildungsberufe zum Anfassen.

Teilnehmer*innen begeistert vom Landestag „Schule mit Courage“ am 20.09.2017 in Halle

b_200_200_16777215_00_images_galerien_2017_Landestag-SoR-SmC-20092017_IMG-20170921-WA0003.jpg

Am 20.09.2017, gegen 9:00 Uhr begann am Bitterfelder Bahnhof die Reise unserer Teilnehmer/innen zum diesjährigen Landestag „Schule mit Courage“. Mit dem Zug fuhren 5 Auszubildende Chemielaboranten des 1. Ausbildungsjahres in Begleitung Ihrer Ausbilderin nach Halle/ Saale, wo in diesem Jahr der Landestag Schule mit Courage stattfand. Das Thema in diesem Jahr lautete „Sport – Spiel – Fairness? – Toleranz und Courage im Sport“.

Chemie braucht Fachkräfte

Azubis des ersten Ausbildungsjahres im Lehrlabor des Bildungszentrums Wolfen-Bitterfeld FOTO: ANDRE KEHRER

BERUFSWAHL Das Ausbildungsjahr hat begonnen und am Standort Bitterfeld-Wolfen gibt es noch freie Stellen. Wie das Bildungszentrum suchenden Schulabgängern hilft.

VON LUTZ WÜRBACH

BITTERFELD-WOLFEN/MZ - Das Ausbildungsjahr läuft bereits, aber Lehrstellen werden weiterhin vergeben. Bis Oktober ist das möglich. Dann endet die Probezeit der Azubis, die ihre Ausbildung jetzt begonnen haben. „Im Oktober wissen die Betriebe, ob sie ihre jungen Leute behalten oder neue Bewerber einstellen“, sagt Steffen Rusetzki, Geschäftsführer des Bildungszentrums Wolfen-Bitterfeld. Im Bildungszentrum bekommen Azubis ihre praktische Ausbildung im Auftrag von insgesamt rund 120 Firmen, die zum großen Teil im benachbarten Chemiepark angesiedelt sind.

Eröffnung des Ausbildungsjahres 2017/2018 im Städtischen Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen am 09.08.2017

b_200_200_16777215_00_images_galerien_2017_Eroeffnung-Ausbildungsjahr-09082017-Freisprechung-PFC_Freisprechung-PFC2017-4-web.JPG

Das Bildungszentrum Wolfen-Bitterfeld wäre nicht existent, wenn die Verbundausbildungsfirmen nicht so engagiert mit uns zusammenarbeiten würden und uns in jedem Jahr wieder als Kooperationspartner für ihren Facharbeiternachwuchs auswählten. Deshalb eröffnete der Geschäftsführer der Herotron e-beam GmbH Bitterfeld-Wolfen, Herr Yves Kaufhold, feierlich das Ausbildungsjahr 2017/18.