Die Vermittlung der Kenntnisse und Fertigkeiten erfolgt unter Berücksichtigung von Responsible Care.

Die Fortbildung gliedert sich in folgende Inhalte:

Theoretische Grundlagen (80 Stunden)

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes auf den Menschen
  • Schutzmaßnahmen gegen direktes und indirektes Berühren und deren Prüfung
  • Maßnahmen zur Unfallverhütung bei Arbeiten an elektrischen Anlagen
  • Erste Hilfe bei elektrischen Unfällen
  • Betriebsspezifische Anforderungen und Verantwortungen im Elektrobereich
Praktische Grundlagen (40 Stunden)
  • Elektrische Schaltpläne lesen und erstellen
  • Herstellen von Anschlüssen an elektrischen Betriebsmitteln (z. B. Schaltern, Motoren, Klemmen)
  • Aufbau von Schaltungen auf Montagetafeln
  • Umgang und Anschluss von Messgeräten
  • Prüfung elektrischer Anlagen bei Inbetriebnahme und Wiederholungsprüfungen
Betriebliches Praktikum in der Firma vor Ort (40 Stunden)
  • Einsatz in der Elektroabteilung des Betriebes
  • Spezifikation des jeweiligen Unternehmens hinsichtlich der Anforderungen kennenlernen
  • Projektauftrag des Betriebes bearbeiten